Biographie Adam & Eve

Zuerst waren es die aus der Tschechoslowakei nach Deutschland übersiedelte Eva Partowa und der Engländer Johnnie Christian Dee, die das Duo Adam & Eve ab 1966 bildeten. Mitte der 60er Jahre hatte Eva in Paris den in einer Gruppe spielenden Stuttgarter Hartmut Schairer kennengelernt, der sie für eine Gruppe engagierte. Als die Idee eines Duos geboren wurde, wollte Hartmut nicht und schlug statt dessen den Briten Dee vor. Der galt jedoch als unzuverlässig und großmäulig - herrlich die Zeiten, in denen die beiden als Paradiesvögel in einem mit Rasen überzogenen Cadillac durch die Gegend fuhren. Nach den ersten Plattenaufnahmen wurde Dee dann doch gegen Hartmut Schairer eingetauscht. 1970 erschien die Single "Hey, Neandertalman" - noch im selben Jahr wurden sie von den Lesern der Zeitschrift Schallplatte zum beliebtesten deutschsprachigen Duo gewählt. "Wenn die Sonne erwacht in den Bergen" war 1972 ihre ersten Platte unter den Top 30 - der TV-Regisseur Truck Branss zu diesem Zeitpunkt zu den beiden: 'Keiner schnulzt so gottbegnadet wie ihr.' Im selben Jahr heirateten die beiden in Wiesbaden - TV und Yellowpress hatten ihre helle Freude. Ihre Version von "Tu T'en Vas", im Original ein Titel von Alain Barrière und Noelle Cordier, brachte dem Duo 1975 den einzigen Top-10-Hit. Bis 1978 folgten noch einige kleinere Hits. 1982 ließen sie sich wieder scheiden. Trotzdem zogen die beiden regelmäßig von 1984 bis 1989 in Frühling und Herbst durch die USA und tourten dort. Das Sands in Las Vegas war an den beiden interessiert und bot täglich 6.000 Dollar - Adam/Hartmut wollte nicht in den USA bleiben. Adam wurde ein erfolgreicher Produzent und Songschreiber - so entdeckte er die Sängerin Ute Krummenast, der er den Künstlernamen Claudia Jung verpaßte. Auch Andy Borg, die Gruppe Fernando Express, Isabell Varell oder Maria Bonelli gehörten zu seinen Klienten. Eve starb 1989 in Chicago an Unterleibskrebs.