Biographie Aphrodite's Child

Das Trio formierte sich Mitte der 60er Jahre in Griechenland. 1968 gelang ihnen mit "Rain And Tears" ein erster internationaler Erfolg. Sowohl in GB als auch in Deutschland wurde die Platte ein Top-10-Hit, in der Schweiz gar ein Top-10-Hit. Vor allem Roussos nasale, schluchzende Falsettstimme machte den Erfolg dieses Stückes aus. "It's Five O'Clock" und "I Want To Live" waren ebenfalls international erfolgreich, vor allem wieder in der Schweiz. Das 1972 veröffentlichte Album "666" markierte ihren Höhepunkt und gleichzeitig ihr Ende. Im nachhinein wurde ob der "666" viel über den eventuell dahinterstecken könnenden Teufelskult speckuliert. Demis Roussos wurde als Solist recht erfolgreich, Papathanassiou wurde unter seinem Vornamen Vangelis mit vielen Instrumentalaufnahem überaus erfolgreich und erhielt für seinen Soundtrack "Chariots Of Fire" einen Oskar.