Biographie Boney M.

Als Boney M. 1975 ihre erste und kaum beachtete Single "Baby Do You Wanna Bump" heraus brachte, hätte wohl keiner damit gerechnet, dass diese Band sich schon bald zu einer der erfolgreichsten Gruppen der Disco-Ära entwickeln würde. Nach diesem wenig erfolgreichen Debüt ließ der große Durchbruch der, von dem Produzenten Frank Farian gegründeten Band, aber nicht lange auf sich warten. Denn spätestens 1976, als Boney M. weltweit mit "Daddy Cool" die Charts stürmte, wusste jeder, wer diese Band war. Mit 12 Wochen auf Platz 1 wurde der Disco-Knaller einer der erfolgreichsten Titel aller Zeiten. Erkennungszeichen der Band wurde die Stimme der Leadsängerin Liz Mitchell. Die Jamaicanerin kam Ende der 60er Jahre nach Deutschland, sang in der Berliner Version des Musicals "Hair" und war Anfang der 70er Jahre der Les Humphries Singers - bis Frank Farian sie zu Boney M. holte. 10 Jahre lang war Boney M. ganz oben. Die gigantische Bilanz für Produzent Frank Farian: 18 Platin- und 15 Gold- LPs, über 200 Gold- und Platin Singles und rund 150 Millionen verkaufte Tonträger in aller Welt.