Biographie Kiki Dee

Über viele Jahre hinweg machte Kiki - auch in deutscher Sprache - Platten, ohne Erfolg zu haben. Kiki Dee gehörte zu den wenigen europäischen Künstlern, die auch beim Plattenlabel Motown bzw. deren Unterlabe Rare Earth Aufnahmen veröffentlichten. Erstmalig wird sie in den USA im Jahre 1971 verzeichnet, mit "Amoureuse" hat sie Ende 1973 einen ersten Erfolg in GB. Im September 1974 gelang ihr ein Platz 12 in den USA mit "I've Got The Music In Me", aber ihre größten Erfolge sollte sie im Duett mit Elton John haben: "Don't Go Breaking My Heart" und "True Love". Ihren letzten nennenswerten Soloerfolg verzeichnete sie mit dem Titel "Star", im Februar 1981 Platz 13 in GB.