Biographie Gallagher & Lyle

Begonnen haben die beiden Schotten bei verschiedenen Beatgruppen, um schließlich ihre ersten gemeinsamen Erfolge als Songschreiber zu haben. Für Dean Ford & The Gaylords schrieben sie den Titel "Mr. Heartbreak's Here Instead". Nachdem sie 1968 nach London gezogen waren, wurden Gallagher & Lyle Haus- und Hofkomponisten für das Apple Label. So schrieben sie z. B. für Mary Hopkin die Titel "Sparrow" und "International". Ab 1969 gehörten sie zu der Formation McGuinness Flint, für die sie die Hits "When I'm Dead And Gone" und "Malt And Barley Blues" schrieben. Anfang der 70er Jahre verließen sie diese Formation, um als Duo Karriere zu machen, was ihnen in kommerzieller Hinsicht aber erst ab 1976 gelang. In GB brachten sie in diesem Jahr zwei Titel auf Platz 6 in der Singlehitparade: "I Wanna Stay With You" und "Heart On My Sleeve". Bei letztgenanntem Titel sang Andy Fairweather-Low mit. Auch als Songschreiber waren ihre Talente immer stärker gefragt. So übernahm z.B. Art Garfunkel ihre Komposition "Breakaway". Trotzdem trennte sich das Duo 1979, um Soloprojekte zu verfolgen. Als Songschreiber tat sich Lyle später mit Terry Britten zusammen. Von den beiden stammt z.B. "What's Love Got To Do With It" für Tina Turner oder "Just Good Friends" für Michael Jackson. Auch an Songs wie "I Should Have Known Better" von Jim Diamond und einem weiteren Tina-Turner-Hit, "We Don't Need Another Hero", schrieb Lyle mit.