Biographie Barry Gibb

Der älteste der drei Brüder Gibb war mit seinen Soloaktivitäten nicht sonderlich erfolgreich. Als Duettpartner konnte man ihn allerdings gut gebrauchen. So hatte er zusammen mit der Australierin Samantha Sang Ende 1977 einen Platz 3 in den USA mit dem Titel "Emotion". Ende 1980, Anfang 1981 war er erfolgreich unter den ersten 10 in den USA mit Barbara Streisand und den Titeln "Guilty" und "What Kind Of Fool". Daß er ansonsten keine Soloerfolge aufweisen kann, dürfte ihn bei dem enormen Erfolg der Bee Gees nicht weiter schmerzen.