Biographie Al Hirt

Al, der den Spitznamen 'New Orleans Trumpet King' hatte, war Mitte der 60er Jahre mit einigen jazzorientierten Instrumentals erfolgreich. Bevor er unter seinem eigenen Namen Platten aufnahm, spielte er mit den Dorsey Brothers und Hoarce Heidt und leitete in den späten 50er Jahren eine eigene Dixieland-Combo. Mit der Nummer "Java" kam er im Januar 1964 in die amerikanische Hitparade und erreichte Platz 4. In Deutschland wurde sie einige Monate später platz 6. Nach 1965 war seine Hitzeit wieder vorüber.