Biographie Kevin Keegan

Radi Radenkovic sang "Bin i Radi - bin i König", Gerd Müller "Dann macht es bum", Franz Beckenbauer "Gute Freunde kann niemand trennen" - warum sollte also der Brite Kevin Keegan nicht auch singen dürfen? Sein Titel "Head Over Heels In Love" erschien Mitte 1979, war von den Smokie-Musikern Chris Norman und Pete Spencer geschrieben und von Nicky Chinn und Mike Chapman produziet. In Deutschland erreichte er damit einen Platz 10, in GB 31. Zu diesem Zeitpunkt spielte Kevin gerade beim Hamburger SV und war als 'Mighty Mouse' ein allgemeiner Sympathieträger. danach widmete er sich wieder Dingen, die er besser konnte. So ging er als 33jähriger in das Scheichtum Bahrein am Persischen Golf und erhielt als 'Demonstrationsspieler' 40.000 DM die Woche. Er ließ sich an der Costa del Sol nieder, um Anfang der 90er Jahre wieder nach England zurückzukehren und dort Manager von Newcastle United zu werden. Mit ihm wurde der Verein 1994 Spitzenreiter der britischen Premier League. Keegan hatte mit dem Verein einen Vertrag abgeschlossen, der ihm bis zum Jahre 2002 rund 10 Millionen Mark zusicherte. In Fachkreisen wurde Keegans Geschäftssinn stets noch höher eingeschätzt als sein fußballerisches Können.