Biographie Kathy Kirby

Als Teenager wollte Kathy Kirby aufgrund ihrer Erfolge im Schulchor Opernsängerin werden. Das änderte sich 1956, als sie den Orchesterleiter Ambrose kennenlernte und drei Jahre bei ihm sang. Weitere Stationen waren die Big Bands von Danny Boyle und Nat Allen. Nach Clubauftritten in London und Madrid gewann sie schließlich einen Plattenvertrag. Erfolg hatte sie jedoch erst, nachdem sie 1963 regelmäßig im britischen Fernsehen auftrat. Ihre erste Hitnotierng war im August 1963 der Titel "Dance On", eine Gesangsversion des Instrumentalhits der Shadows. Auch ihre beiden weiteren Erfolge waren Coververeionen: "Secret Love", im November 1963 Platz 4, war ursprünglich von Doris Day, und "Let Me Go Lover", im Frühjahr 1964 Position 10, stammte im Original von Teresa Brewer. Nach zwei weiteren Hitnotierungen war sie nach 1965 nicht mehr in den Charts zu finden. Schlagzeilen machte sie nur noch durch ihr bewegtes Privatleben und ihre berufliche Unzuverlässigkeit. Gelegentlich tritt sie bei Nostalgieveranstaltungen auf.