Biographie Buddy Knox

Knox war Mitglied bei Jimmy Bowen & The Rhythm Orchids. Die hatten mit "I'm Stickin' With You" im Frühjahr 1957 einen Platz 14 in der amerikanischen Hitparade. Auf der B-Seite dieser Platte befand sich Buddys Solonummer "Party Doll", die sich plötzlich zu einem Renner entwickelte und Spitzenreiter in den USA wurde. Als Interpreten wurden Budd Knox with The Rhythm Orchids angegeben. Sechs Monate später sollte er mit "Hula Love" auf Platz 9 in den US-Charts stehen. Ab 1959 machte er nur noch als Buddy Knox ohne die Band Platten. "Lovey Dovey" kam Ende 1960 bis auf Platz 25 in den USA und war sein größter Erfolg als Solist. Er führte als einer der ersten Popabilly, eine Mixtur aus Rockabilly, Country und Pop, zum Erfolg. Mitte der 60er Jahre wandte er sich der Country Music zu und trat auch in Filmen auf, so z.B. neben Waylon Jennings in "Travellin' Lights" und neben Boots Randolph in "Sweet Country Music". Später zog er nach Kanada und gründete dort sein eigenes Label Sunnyhill. Bis in die 80 er Jahre zog er mit Revival-Shows hin und wieder durch Europa.