Biographie Peter Kraus

Peter begann seine Karriere als Schauspieler in Filmen wie "Das fliegende Klassenzimmer" 1954. Als die deutsche Plattenindustrie merkte, daß sich Rock'n'Roll verkaufte, machten sie aus Peter einen Elvis-Verschnitt. Seine erste Plattenveröffentlichung war Ende des Jahres 1956 eine deutsche version von Little Richards "Tutti Frutti", wobei die Fassung von Presley hierzulande beliebter und erfolgreicher war als das Original von Little Richard. Mitte 1957 war der Titel "Susi Rock" seine erste Hitnotierung und mit Platz 8 gleich sein erster Top-10-Erfolg.
Von diesem Zeitpunkt stand er bis 1964 regelmößig in den deutschen charts, hatte 15 Top-10-Erfolge und mit "Hula Baby" 1958 und mit "Sweety" 1962 zweimal den Spitzenplatz in Deutschland. Kraus sang auch mit Conny Froboess, mit Alice und Ellen Kessler oder zusammen mit Jörg Maria Berg als James Brothers. Kraus veröffentlicht bis heute Platten, war zwischenzeitlich ein gesuchter Fernseh-Entertainer - 'Bang Bang', '8 x 1 in Noten' oder 'Hallo Peter' hießen seine eigenen TV-Show-Serien - und dürfte der erfolgreichste deutschrpachige Rock'n'Roll-Interpret sein. 1990 erschin seine Autobiographie 'Wop-baba-lu-ba - Mein ver-rocktes Leben'. 1991/92 veröffentlichte er jeweils eine CD unter der Überschrift "Rock'n'Roll Schmuseparty". 1996 erschien unter dem Titel "Teenagerträume, Liebeleien und Sugarbabys" eine Box mit insgesamt 10 CDs, in denen die ersten 10 Jahre von ihm dokumentiert werden. Alle seine Hits zwischen 1956 und 1965 sind in diesse Box erhalten. Außerdem alle seine Hits, die er zusammen gesungen hat mit den James Brothers, Gus Backus, Lil Babs, Alice und Ellen Kessler, Dany Mann, Conny Froboess oder Mickey Main.