Biographie Steve Miller

Steve begann seine Karriere zusammen mit seinem Bruder Jimmy Miller und Boz Scaggs bei den Marksmen. Nach der Schulzeit war er weiter zusammen mit Scaggs in diversen Bands. Dann ging er nach Chicago, um Blues zu spielen. Zusammen mit Barry Goldberg gründete er die Miller Goldberg Blues Band, die es gerade mal auf eine Single brachte. 1966 kam es zur Gründung der Steve Miller Blues Band, die sich später auf Steve Miller Band und schließlich nur noch auf seinen Namen verkürzte. "Living In The U.S.A." war Ende 1968 der erste Hit für Steve in der US-Hitparade. Mit dem Millionseller "The Joker" hatte er 1973 seinen ersten Spitzenreiter. Diese Platte sollte im August 1990 Nummer 1 in GB werden und wenig später Platz 7 in Deutschland - Levi's hatte die Nummer für eine Jeans-Werbung eingesetzt. "Rock 'N Me" war im Herbst 1976 sein zweiter Spitzenreiter in den USA und sein erster Hit in GB. Es folgten "Fly Like An Eagle" 1976, "Jet Airliner" 1977 und "Abracadabra", 1982 wieder eine Nummer 1 in den USA und Platz 2 in GB und in Deutschland. Ende der 80er Jahre änderte Steve MIller seine musikalische Richtung. Er entfernte sich wieder von den rockigen Nummern und näherte sich eher dem Jazz-Rock, war zwar schön, aber kommerziell nicht erfolgreich war. 1993 versuchte er mit der CD "Wide River" wieder an seine kommerzielle Hitzeit anzuschließen. Der Titelsong kam in den USA jedoch nur bis auf Platz 64. In dem Film "Space Jam" (Ende 1996) sang Seal eine neue Version von "Fly Like An Eagle", die recht erfolgreich wurde.