Biographie Guy Mitchell

Mitchell hatte schon als Kind einen Plattenvertrag und sang live für Radiostationen. Nach dem Krieg wurde er Sänger in der Band von Carmen Cavallaro. 1950 entdeckte ihn Mitch Miller, der ihn zur CBS brachte und alle seine späteren Platten mit seinem Orchester begleitete. Seine erste Platte war gleich ein Millionseller und Platz 2 in den US-Charts: "My Heart Cries For You", eine französische Melodie aus dem 18. Jahrhundert, die im Original "Chanson de Marie Antoinette" hieß. Bis Ende 1960 gelangen Guy knapp dreißig Hitparadenerfolge in den USA und rund fünfzehn in GB. Seine beiden größten Erfolge waren die US-Spitzenreiter "Singing The Blues" 1956 und "Heartaches By The Number" 1959. In GB erreichte er Platz 1 mit "She Wears Red Feathers" und "Look At That Girl" 1953, "Singing The Blues" 1956 und "Rock-A-Billy" 1957. "My Truly, Truly Fair" 1951 udn "Pittsburgh, Pennsylvania" 1952 erreichte zwar nicht die Spitze, wurden aber Millionseller. 1961 sah man ihn als Schauspieler in dem Western "Whispering Smith", im Fernsehen hatte er 1957/58 seine eigene 'Guy Mitchell Show'. Neben Johnny Ray dürfte Guy Mitchell, der auch in den 80er Jahren wieder nach längerer Paus3e auftrat, die Inkarnation des Pop der 50er Jahre sein.