Biographie Domenico Modugno

Modugno versuchte sich zunächst als Schauspieler. 1955 spielte er einen Sänger und erhielt daraufhin einen Plattenvertrag. Er nahm vor allem selbstgeschriebene Titel auf. 1958 gewann er das Song-Festival in San Remo mit "Nel Blu Dipinto Di Blu". Damit wurde er schlagartig über die Grenzen Italiens hinaus bekannt. Als "Volare" wurde die Nummer Spitzenreiter in den USA und Platz 10 in GB. Mit diesem Titel hatte er sich auch beim Grand Prix Eurovision 1958 beworben. Er landete damit nur auf Platz 3. Als ob es für ihn wichtig wäre, hat er 1959 wieder beim Grand Prix mitgemacht und belegte diesmal mit "Piove" nur Platz 6, in der deutschen Hitparade erreichte er Platz 12. Das San Remo Festival gewann er insgesamt viermal. 1959 erhielt er für "Volare" einen Grammy. Bobby Rydell, Dean Martin, die McGuire Sisters oder Al Martino sangen englische Versionen von "Nel Blu Dipinto Di Blu" nach. Später versuchte sich auch der Superstar der Tenöre, Luciano Pavarotti, an diesem Lied. In den USA war es außerdem für das Modell Volare der Autofirma Plymouth als Werbejingle zu hören. Alle sin allem nahm Modugno rund 200 Platten auf, von denen er mehr als sechzig Millionen Exemplare verkaufte. Alleine "Volare" soll sich angeblich mehr al 22 millinenmal verkauft haben. Er starb in seiner Sommervilla auf der Insel Lampedusa in der NÄhe von Sizilien an einem Herzinfakt.