Biographie Chris Montez

Montez kopierte den Stil seines Vorbildes Ritchie Valens, Der Chris auch protegierte. Wie dieser stammte er aus dem Umfeld der Pachucos, die man später Chicanos oder Hispanics nannte. Man sprach in dem Zusammenhang auch von Tex-Mex-Music. Angeblich war Chris Montez ein Schulfruend der Beach Boys. Seine ersten Platten machte er 1960. Ab Mitte 1962 war er für einige Jahre recht erfolgreich. Seine größten Hits waren "Let's Dance", 1962 ein Platz 4 in den USA, 2 in GB und 7 in Deutschland und bei einer Wiederveröffentlichung zehn Jahre später erneut Top 10 in GB, und "The More I See You", Mitte 1966 Platz 3 in GB.