Biographie Buddy Morrow

Morrow galt schon früh als absoluter Star seiner Zunft. 1934 bis 1936 spielte er mit Paul Whiteman, 1938 mit Artie Shaw und Tommy Dorsey, 1945 mit Bob Crosby und Jimmy Dorsey. In den frühen 50er Jahren machte er siene eigene Swing-Band. Seinen ersten und einzigen Top-10-Hit hatte Buddy Mitte 1951 mit "Rose, Rose I Love You". Buddy war auch auf etlichen Hits von Sarah Vaughan zu hören. Seinen letzten Erfolg hatte er 1956. In den 60er Jahren spielte Buddy viel bei Studioaufnahmen und war ständiger Gast in der 'Johnny Carson Show'. in den frühen 70er Jahren leitete er ein Jazzquartett, jobbte mit Dixieland-Combos oder aber mit Big Bands. In den 90er Jahren leitete er das Tommy Dorsey Konzertorchester.