Biographie Perez Prado

Der Tastenspieler und Songschreiber wurde in den 50er Jahren in den USA zu 'El Rey de Mamno'. Von Kuba war er 1949 nach Mexico City ausgewandert und gründete dort eine Big Band. Ab 1954 tourte und arbeitete er in den USA. In dem Film "Under Water!" war er mit "Cherry Pink And Apple Blossom White" zu hören. Die Platte kam im Frühjahr 1955 bis auf Platz 1 in den amerikanischen, britischen und deutschen Hitparaden. Der Titel "Patricia" wurde Mitte 1958 ein Millionseller und ebenfalls Spitzenreiter in den USA und Deutschland, Platz 8 in GB. Nach dem Ende der 50er Jahre ließ das Interesse an der Mambo-Musik nach und damit auch das Interesse am 'King of Mambo'. Er starb 1989 nach einem Schlaganfall - so erlebte er nicht mehr, wie eine alte Nummer von ihm wieder hoch in den britischen Charts stand. Der Bierbrauer Guinness unterlegte eine Fernsehwerbung mit der Nummer "Guaglione", die daraufhin Ende 1994 in die Hitparade kam und es bis auf Platz 42 brachte. Dann fiel sie wieder heraus und kam im April 1995 erneut in die Charts - diesmal bis unter die ersten 10.