Biographie Tommy Roe

Der Sänger, Gitarrist und Songschreiber gründete noch während seiner Schulzeit 1958 die Gruppe Satins, die 1960 den Titel "Sheila" aufnahm, den Tommy Roe im Alter von 14 Jahren geschrieben hatte. Diese Version sollte allerdings keine Spuren in den Charts hinterlassen. Ab 1962 machte er dann Soloplatten und nahm den Titel "Sheila" erneut auf. Dieses Mal klappte es: Mitte 1962 Spitzenrieter in den USA, Platz 3 in GB und 9 in Deutschland. Ein Jahr später stand er mit "Everybody" in den USA und in GB wieder unter den ersten 10. Bis zum nächsten Top-10-Hit dauerte es fast drei Jahre: "Sweet Pea" und "Hooray For Hazel" erreichten Mitte bzw. Ende 1966 Plätze unter den ersten 10 in der amerikanischen Hitparade. In der Zwischenzeit hatte Tommy seine Militärzeit absolviert. 1969 gelang ihm mit "Dizzy" auf beiden Seiten des Atlantiks ein Spitzenreiter, in Deutschland wurde die Nummer Platz 4. Ende desselben Jahres hatte er seinen letzten Hit mit "Jam Up Jelly Tight". Mitte der 60er Jahre war Tommy nach GB ausgewandert, 1969 kehrte er in die USA zurück. Wie viele seiner Kollegen, die in den USA in den 60er Jahren erfolgreich waren, wandte sich Tommy nach seiner Erfolgszeit als Popinterpret der Contry Music zu. Sein größter Hit dort war "Let's Be Fools Like That Again" Ende 1986. 1991 stand Tommys größter Hit "Dizzy" in der Version von Vic Reeves und Wonder Stuff wieder an der Spitze der britischen Hitparade.