Biographie Smokie

Wer kennt sie nicht, Hits wie "Living Next Door To Alice" (1976), "It's Your Life", "Needles And Pins" (eine Cover-Version des Seachers-Hits) oder "Oh Carol" (1978). Diese Songs machten Smokie Mitte der 70er Jahre weltberühmt. Angefangen hatte alles 1975 mit dem ersten großen Hit "If You Think You Know How To Love Me". Damals schrieb sich die Band noch als Smokey mit "ey". Die Plattenfirma RAK, sie sich auf den Teenie-Markt spezialisiert hatte, führte die Band in die Musikszene ein. Doch nachdem Smokie mit den Titeln "If You Think You Know How To Love Me" und "Don't Play your Rock'n'Roll To Me" die ersten Erfolge feierte, erhob der amerikanische Musiker Smokey robinson Einspruch gegen die Schreibweise der Band und setzte durch, dass sich Smokie statt mit "ey" am Schluß mit "ie" schreiben musste.Ihrem Erfolg tat das aber keinen Abbruch. Die Engländer waren erfolgreich - hierzulande sogar noch mehr als in ihrer Heimat. "Living Next Door To Alice" lief als Nummer-1-Hit ganze 26 Wochen lang in den deutschen Charts und wurde sogar mit einer goldenen Platte ausgezeichnet. "If You Think You Know How To Love Me" landete in Großbritanien auf Platz 3 und hielt sich in Deutschland unblaubliche 27 Wochen in den Hitparaden. "Don't Play Your Rock'n'Roll To Me" kam in England auf Platz 8 und war in Deutschland 20 Wochen erfolgreich gelistet (Platz 10). Smokie war neben der Gruppe Sweet die erfolgreichste Teenie-Band der 70er Jahre in Deutschland. Chris Norman hieß der Sänger, dazu kamen Terry Uttley, Alan Silson und Pete Spencer. Als Sänger Chris Norman die Band Mitte der 80er Jahre verließ, folgte Alan Barton, der später jedoch bei einem tragischen Unfall tödlich verunglückte. Danach trat Mike Craft als Sänger erfolgreich in die Band ein, und auch er hatte die musikalische Ausstrahlung, die man von Smokie gewöhnt war.