Biographie Nino Tempo

Der Saxophonist, Sänger und Songschreiber soll schon als Dreijähriger aufgetreten sein. Mit sieben sang er mit dem Orchester von Benny Goodman, später spielte er in der Band von Glen Miller. Nachdem er dann einige Jahre als Sessionsaxophonist gearbeitet hatte, schloß er sich in den frühen 60er Jahren mit seiner Schwester April Stevens zu einem Duo zusammen. Zum erstenmal wurden sie im Sommer 1962 mit "Sweet And Lovely" in den Charts notiert. Ihr größter erfolg war ihre Version von "Deep Purple", Ende 1963 Spitzenreiter in den USA und Top 20 in GB. Der Nachfolger "Whispering" erreichte noch Platz 11, alle weiteren Notierungen kamen über die Top 40 nicht mehr hinaus. 1967 wurden sie zum letztenmal in den Charts notiert und gingen danach wieder getrennte Wege. Nino arbeitete vor allem im Hintergrund mit dem Produzenten Phil Sector und als Songautor. In der amerikanischen Hitparade wurde er 1973 als Nino Tempo & 5th Ave. Sax noch einmal unter den ersten 60 mit "Sister James" notiert.