Biographie Rufus Thomas

Der Rhythm-&-Bluessänger, Songschreiber, Tanzerfinder und Discjockey begann seine Karriere als Mitglied der Rabbit Foot Minstrels im Jahre 1935. Als Solist machte er seine ersten Platten 1950. Auf dem Sun-Lable hatte er mit der Nummer "Bear Cat" 1953 seinen ersten Erfolg in den Rhythm-&-Blues-Charts. Es handelte sich bei diesem Lied um einen Antwortsong auf Big Mama Thorntons "Hound Dog". Sein größter Pophit war 1963 "Walking The Dog", Platz 10 in den USA. 1970 gelang ihm mit "Do The Funky Chicken" ncoh eine Notierung unter den ersten 30 in den USA und in GB. Von 1953 bis 1974 arbeitete er als Discjockey bei einer Rundfunkstation in Memphis. Seine Tochter ist die Soulsängerin Carla Thomas. Platten von Rufus erscheinen bis in die 90er Jahre. In den 80ern machte er auch rap- und bluesorientierte Aufnahmen. 1992 erschien mit "Timeless Funk" eine erstaunlich gute, neue Produktion von Thomas.