Biographie Gary Wright

Der Sänger, Keyboarder und Songschreiber Gary Wright spielte im Alter von sieben Jahren in der US-TV-Serie 'Captain Video' mit. Mit seiner Formation New York Times trat er 1967 im Vorprogramm von Traffic bei deren Skandinavientournee auf. Danach wurde er Mitglied in der gerade neu gegründeten Fromation Spooky Tooth. Die Band veröffentlichte in der Folgezeit sehr schöne, aber auch sehr erfolglose Platten. 1970 trennte man sich, und Gary versuchte sich als Solist - ohne Erfolg. 1973/74 kam Spooky Tooth noch einmal zusammen, und als es erneut zu keinen Hits kam, faßte Gary endgültig eine Solokarriere ins Auge. Anfang 1976 kam "Dream Weaver" in die US-Charts, erreichte Gold und Platz 2. "Love Is Alive" wurde im Frühjahr desselben Jahres ebenfalls Platz 2 für Gary. Weitere Hitnotierungen gehen bis in das Jahr 1981.